Das wahre Leben: Frauenquote

Der hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, ist aber putzig, oder? Griesgrämiger Rüsselspringer.

Der hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, ist aber putzig, oder? Griesgrämiger Rüsselspringer.

Clemens jammert, wie nur Clemens jammern kann. In Franken, denke ich, muss Schimpfen eine Kunstform sein.
Eine ministeriale Order, vermittelt durch Rektorat und Fakultätsleitung, verlangt von Clemens, den Anteil der Frauen an seinen Doktoranden zu steigern.
„Ich würd ja!“, ruft er. „Aber ich kann die doch net zwingen zu promovieren.“
Die Studentinnen, erklärt er, seien meistens sogar besser als die Studenten, organisierter, zielstrebiger. Die Jungs seien teilweise noch nicht recht erwachsen und wüssten mit sich nichts anzufangen. Das ist quasi das Gegenteil eines Vorurteils. Und trotzdem wollen die Mädels bei ihm nicht promovieren?
„Da müssten mehr promovieren, als wir Studentinnen haben. Wenn wir nur fünf Prozent Frauen haben, können keine zwanzig promovieren. Die Eingangsgröße stimmt nicht!“, bringt er das Problem auf den Punkt. Clemens ist Informatiker. Es ist ein rein mathematisches Dilemma, unauflösbar für einen, der die Logik mit Löffeln gefressen hat.
Das könnte lustig sein, wenn nicht das ministeriale Geld dran hinge. Für Minister ist Logik kein Argument.

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest, Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s