Ostwärts 2: Sightseeing für Dienstreiser

Wenn ich jemandem erzähle, dass ich die letzte Woche in Taiwan und China zugebracht habe, ernte ich neidische Blicke: Mann, kommt die rum in der Welt!
Das Problem dabei: Tagsüber wird gearbeitet, dann gibt es ein Geschäftsessen, und dann … ja, dann kommt man vielleicht rum. Und betet inständig, dass man sich nicht verlaufen möge.
(irgendwo anklicken, um die Galerie zu öffnen)

Ungefähr fünf Stunden später wurde ich wach. Es war morgens um 2, behauptete der Wecker. Zeit aufzustehen, behauptete mein Gehirn. Ich setzte mich an den Computer und schrieb ein paar e-Mails.

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ostwärts 2: Sightseeing für Dienstreiser

  1. Daniele schreibt:

    Das Reisfeld sieht total surreal aus. Und da kommt unser Basmati her?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s