Wir Nazis

Revolutionen werden nicht von einer Partei gemacht, sondern vom ganzen Volk.
Karl Marx

Es gab heute etwas Spannendes: zum 1. Mai nicht nur Bratwurst und zwei Reden, sondern eine Demonstration quer durch die Jenaer Innenstadt. Getragen wurde die Aktion vom DGB und seinen diversen Gewerkschaften, von Jusos, die linke.sds, SDAJ und Piraten. So weit alles schön. Oder vielleicht auch nicht.
Vielleicht hätte man schon bei der Diskussion zum Flugblatt stutzig werden sollen. Da stand: „Der Fehler liegt im System, und das System heißt Kapitalismus“. Das Flugblatt hat ein Pirat entworfen, und er hatte – im Interesse der Bündnisbreite – geschrieben: „Der Fehler liegt im System, von dem nur wenige profitieren, aber viele draufzahlen.“ Ich hätte gut mit beidem leben können, aber die SDAJ drohte mit Ausstieg, käme nicht wieder der Kapitalismus rein. Piraten sind Pragmatiker. Der Kapitalismus kam rein.
Ich pinselte ein Transparent für die Aktion: „Alle Macht geht vom Volke aus. WIR SIND DAS VOLK.“ Wir fanden das gut. Den Hinweis, neuerdings behaupteten auch Nazis, das Volk zu sein, nahm ich nicht recht ernst. Ich weiß, dass die Berufsverfolgten im Lande, die Gaucks & Co., jedesmal Anfälle bekommen, wenn man den Slogan der „friedlichen Revolution von 1989“ missbraucht, indem man auch heute darauf hinweist, dass man immer noch das Volk ist. Ich hatte die Borniertheit der revolutionären Arbeiterklasse unterschätzt.

Das inkriminierte Transparent. Danke an Robert Manigk via Twitter ...

Das inkriminierte Transparent. Danke an Robert Manigk via Twitter …
Kurz zuvor hatte ich im Parteiengespräch des DGB noch eine Demokratisierung der EU, mehr Bürgerbeteiligung und ein gemeinsames Beschäftigungsprogramm gegen Jugendarbeitslosigkeit in der gesamten EU gefordert. Aber als wir das Transparent ausrollten, spuckte der erste das Wort „völkisch“ aus. Wir kamen vom Johannistor bis zum Markt mit unserem Transparent. Die Gewerkschafter am Straßenrand grinsten oder drehten Daumen nach oben.
Dann kam der Veranstaltungsleiter vom DGB zu mir. Es gäbe Stress wegen des Spruches, wo es doch eine Demo gegen Rassismus sei. „Du willst jetzt nicht“, fragte ich, „dass wir das einrollen, oder?“ Nein, wir sollten nur in unserem Redebeitrag darauf eingehen, und er verstünde ja, wie wir das meinen. Eine Minute später kam er zurück und verlangte doch das Einrollen. Die SDAJ hätte gedroht, sonst die Demo abzubrechen. Ich habe gerollt. Ich wollte Phil vom DGB keinen Stress machen, und Piraten sind Pragmatiker.
Aber seitdem halte ich die SDAJ für grundsätzlich bescheuert. Die Sozialistische DEUTSCHE Arbeiterjugend. Die meint, bei „das Volk“ würden Migranten ausgegrenzt. Leute, wenn ihr euch SAJ nennt, könnt ihr mir ans Bein pinkeln. Ich habe schon Marx gelesen, als ihr noch in die Hosen geschissen habt. Ich bin Euro-Betriebsrat. Als solcher habe ich verdammt wenig Rechte in dieser EU, aber wir westlichen Gewerkschafter vertreten im Ernstfall die Interessen der Kollegen aus Polen, Ungarn oder der Ukraine. Piraten sind Internationalisten, und Piraten haben eine Menge Arbeit in diese Demo gesteckt: Flugblätter, Pressemeldung, Flugblätter verteilen … Und dann müssen sie sich von Leuten, die die Wahrheit für sich gepachtet haben, als Nazis beschimpfen lassen, nur weil diese Trottel keine Ahnung von deutscher Sprache haben. Oder von den Klassikern. Lernt lesen.

Alle bisherigen herrschenden Klassen waren aber nur kleine Minoritäten gegenüber der beherrschten Volksmasse …
F. Engels, MEW 22, 513.

Die Zitate verdanke ich dem Marx-Forum, das einen intelligenten Artikel zum Thema hat.

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Jena, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wir Nazis

  1. Anke Daßler schreibt:

    Liebe Heidrun, nicht unter kriegen lassen. Ich bin erschrocken, dass gerade bei uns im Osten der Spruch nicht verstanden wird. Mein Gott was kommt da für eine Generation auf uns zu, welche „Wir sind das Volk“ nicht mehr versteht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s