Kahla.

Kahla ist ganze 15 Kilometer von Jena entfernt. Oder liegt auf einem anderen Planeten. Der verheißene Aufschwung Ost hat um die Stadt einen 15-Kilometer-Bogen gemacht. Von ehedem 8300 Einwohnern sind noch 7000 übrig.
Das Porzellanwerk hat – nicht selbstverständlich – die Wiedervereinigung überlebt und produziert noch immer Tassen und Teller, heute freilich in Konkurrenz mit Billigware aus Billiglohnländern. Dafür sortiert man auch Stücke mit winzigsten Fehlern aus, die man zu DDR-Zeiten bedenkenlos verkauft hätte. Griesson hat eine weithin riechende Keksfabrik an den Stadtrand gesetzt, und auch sonst hat sich dies und das angesiedelt. Aber all das scheint die Stadt nicht zu retten.

(auf eins der Bilder klicken, um die Galerie zu öffnen)
Die blühenden Landschaften findet man vor allem auf eingestürzten Dächern. Historische Bausubstanz, womöglich denkmalgeschützt, wird nicht geschützt, sondern allenfalls abgestützt. An jeder zweiten Laterne hing NPD-Werbung. Die Stadt gilt als Hochburg der ganz Rechten. Das hält Leute davon ab, dem Hochpreis-Immobilienmarkt von Jena saaleaufwärts zu entfliehen. Das lässt die Stadt weiter verkommen, und die Verkommenheit ist der Mist, auf dem die braunen Ideen wuchern.
Kahla ist Teil der ostdeutschen Misserfolgsgeschichte, die man zu leicht vergisst, wenn man auf der Insel der Glückseligen lebt.
Außerdem gibt es in Kahla noch die Leuchtenburg, die ehedem eine der schönsten mittelalterlichen Burgen war. Inzwischen ist man dabei, sie gewaltsam aufzuwerten und seltsam klotzartige Erweiterungen anzubauen, die wirken wie Mona Lisa mit iPod. Gerüchten zufolge gibt es den besten Ausblick über die idyllische Hügellandschaft des Saaletals von der Herrentoilette des Erweiterungsklotzes aus, direkt oberhalb der Pissbecken.

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest, Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s