Wahlwerbung 3.6: Spiel nicht mit den Schmuddelkindern

Immer wenn man glaubt, es könnte schlimmer unmöglich werden, beweist einem jemand das Gegenteil. Bisher war ich vom angedrohten Haustürwahlkampf verschont geblieben. Manchmal ist es von Vorteil, mitten in einer Baustelle zu wohnen.
Nun aber flatterte der neuste Coup der FDP in den Briefkasten. Nachdem sie in der letzten Woche schon mit Aufklebern in Barbie-Pink um die Gunst der jüngsten Wählerinnen geworben hatten, warnen sie nun vor schwarz-roten Ringelsocken:
WurfsendungFDPWas, um alles in der Welt, soll das denn? Mit Kommunisten spricht man nicht? Man könnte sich anstecken? Warnung vor einer CDU/Linke-Koalition? Irgendwie erinnert mich das fatal an „Der Bolschewismus bedroht unser Land!“.
Zu den Dauerbrennern Schulnoten und an FDP-Mangel dahinsiechenden Mittelständlern ist den Liberalen diesmal noch ein Thema eingefallen, das praktisch jede Thüringer Partei im Programm hat: der drohende Ärztemangel in ländlichen Gebieten.

„Ohne uns wären:

  • Viele kleine Betriebe bald weg.
  • Schulnoten bald Geschichte.
  • Medizinische Versorgung, vor allem im ländlichen Raum, bald nicht mehr sichergestellt.“

Ich zitiere dazu mal die Linke:
„Wir werden uns im Dialog mit den Krankenkassen für die Einrichtung von Landambulatorien einsetzen, in denen sowohl Allgemeinarztpraxen als auch Praxisräume für Fachärztinnen oder -ärzte, Apotheken sowie weitere Räume für Physiotherapeuten und Pflegedienste vorgesehen sind. Um der finanziellen Belastung einer Praxisübernahme zu entgehen, sollen Ärztinnen und Ärzte in den Landambulatorien angestellt werden können. „

Nur so als Beispiel. Das sollte klar machen, dass ohne die FDP da gar nichts mehr geht. Wir werden verhungern, verdursten und unbenotet am Schnupfen sterben. Ehrlich, so eine Kampagne hat nicht einmal die FDP verdient. Und morgen müssen sie auch noch bei Nieselregen in der Fußgängerzone stehen. Als Service für den Wähler hat man wenigstens noch ein Flugblatt zu den Risiken und Nebenwirkungen beigelegt.

Jena, Schillerstraße

Jena, Schillerstraße

Immerhin entdeckte ich dann noch ein Plakat, das endlich mal eine klare Ansage macht, mit der ich mich voll identifizieren kann:

Der kleine gelbe Zettel gehört nicht dazu. Auf ihm steht: „Wofür bist du (heute) dankbar?“
Ganz klar: für exakt dieses Plakat.

 

Was bin ich froh, dass am Sonntag alles vorbei ist. Irgendwie ist es wie sechs Wochen Fastnacht – man wäre gern mal wieder ganz normal und langweilig.

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wahlwerbung 3.6: Spiel nicht mit den Schmuddelkindern

  1. gmr schreibt:

    „Die Partei“ hat zwei weitere wunderbare Plakate. „Vollbeschäftigung durch Abwanderung“ und „Thüringen muss attraktiver werden“ (ein Bild von Frau Lieberknecht.) Und wer niemand anderen wählen möchte, der sollte allein für diese Bilder „der Partei“ seine Stimme geben. Ich möchte gern wissen, wie die Politik reagiert, wenn eine Partei, die nicht regieren will, plötzlich Prozente bekommt – und die Wahlsieger nur 20..25% der Stimmen haben.

    • Heidrun Jänchen schreibt:

      Eigentlich wollte ich an dieser Stelle „Vollbeschäftigung durch Abwanderung“ einfügen, aber ehe ich es fotografieren konnte, hatte es einer geklaut. Irgendwann bringen die mich dazu, nie mehr ohne Kamera aus dem Haus zu gehen. Wenn sie nicht ein reichliches Kilo wöge …
      Tatsächlich habe ich noch eins gefunden: „Ostdeutsch muss Amtssprache werden.“ Sie haben das Sächsisch zwar nicht so ganz getroffen, aber die Idee hat Charme. Ostdeutsch kennt wunderbare Wörter, die man in der Standardsprache längst ausgetilgt hat.

      • gmr schreibt:

        Hast du die mail von mir bekommen? Ich hab das Plakat bloß erst zu Hause fotografiert. (War meine erste Parteispende, nicht geklaut!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s