Nach Osten 3.2: Die Wegwerf-Stadt

Sooft ich in China am Morgen aus meinem Hotelfenster schaue (abends ist es so dunkel, dass man bis auf die Leuchtreklamen nichts sieht), sehe ich irgendwo die Abrissbirne bei der Arbeit. Auch in Deutschland reißt man gelegentlich ein Haus ab, hier aber schleift man immer gleich ein ganzes Viertel. Keiner scheint auf die Idee zu kommen, dass man ältere Häuser sanieren könnte. Sie werden so lange zerwohnt, bis sie beim besten Willen keiner menschlichen Behausung mehr gleichen, und dann reißt man sie ab. Man hat die einstöckigen Katen abgerissen, dann die Dreigeschosser. Inzwischen sind die Achtgeschosser dran. Moderne chinesische Häuser haben mindestens 20 Stockwerke. Sie sehen aus wie aus dem Ei gepellt – zumindest von vorn.
Mein chinesischer Kollege schimpft, dass bei ihnen alles abgerissen wird und keiner Achtung vor dem Alten hat. Nur Tempel werden verschont, aber wenn sie Pech haben, liegen sie keine 50 Meter von der Strecke des Hochgeschwindigkeitszuges entfernt oder werden in Einkaufscenter integriert.
In Jena verkündet die Autoverkehrsverhindererfraktion immer wieder hämisch, die Zeiten der „autogerechten Stadt“ seien nun einmal (und endlich) vorbei. Und dabei reden sie von Jena mit seinen engen Straßen und ständig reduzierten Parkplätzen. Die derzeit aktuelle chinesische Stadt hat achtspurige Straßen in der Innenstadt und Fußgängerampeln alle fünf-  bis sechshundert Meter. Dazwischen hat man die Autospuren säuberlich mit Zäunen und Betonelementen getrennt, damit niemand auf die Idee kommt, auf die Straße zu laufen. Trotzdem herrscht Dauerstau auf Shanghais Straßen. Die Stadt hat längst jedes menschliche Maß verloren.
Noch ist es dunkel. Aber wenn die Sonne aufgeht, wird wieder irgendwo die Abrissbirne zu arbeiten beginnen. Die Tage der 20geschosser sind gezählt.

(Bild anklicken, um die Galerie zu öffnen)

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s