Angst statt Freiheit

Ich hasse es, wenn die Welt mich in meinen schlechten Ahnungen bestätigt. Die Bild hat heute Kanzlerin Angela Merkel auf der Titelseite, in inniger Umarmung mit Frankreichs Präsidenten Francois Hollande. Überhaupt dominiert das Geschwader der Offiziellen die deutschen Titelseiten, nicht etwa die Menge der Bevölkerung, die um CharlieHebdo trauert. Warum hat man in die erste Reihe nicht Vertreter der Presse gestellt? Warum können die Selbstdarsteller nicht einmal bescheiden nach hinten treten?
Und schon kommen die erwarteten Vorschläge: Außengrenzen dichter machen, Personenkontrollen an den Grenzen in der EU wieder einführen, Vorratsdatenspeicherung, Fluggastdatenspeicherung und -weitergabe. All die schönen Überwachungs- und Disziplinierungsmaßnahmen, die man schon immer haben wollte. Das alles hätte das Attentat zwar nicht verhindert, aber das erwähnt keiner. Reflexhaft wird der Abbau von Bürgerrechten gefordert – im Namen der Opfer, die für mehr Freiheit eintraten.  Es ist völlig absurd.
– und es ist eine Beleidigung der menschlichen Intelligenz.
Ich warte nur noch darauf, dass man einen weiteren Krieg gegen den Terror anfängt. Gegen wen auch immer. Im Namen der Opfer, die dagegen waren. Aber die sind tot und können sich nicht mehr wehren.

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Angst statt Freiheit

  1. Heidrun Jänchen schreibt:

    Für die inzwischen schamhaft beseitigten Schusselfehler bitte ich die Stammleser um Entschuldigung. Ich habe diesen Post aus akutem Überdruss in der Viertelstunde vor Abflug auf dem Flughafen in den Laptop gehämmert – und war anschließend eine Woche in der wordpressfreien Zone, ohne Möglichkeit, etwas zu korrigieren.

  2. Inge schreibt:

    Schön, wie die ganze Panikmache wieder losgeht. Jetzt sagt sogar Pegida die Demo ab, und die Polizei verbietet den Rest. Soll ich das gut finden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s