Feministisches Fundstück: Alles außer Tiernahrung

Neuerdings werde ich zu allem Möglichen eingeladen, und da ich im Alltag als Frau gelesen werde, natürlich auch zu jeder frauenpolitischen Veranstaltung. Zuweilen fällt es schwer, ernst zu bleiben, etwa bei dieser Ausführung:

frauenkampftag

Das ist zunächst einmal ziemlich vereinnahmend. Wie kommen die dazu, für praktisch alle sexuellen Identitäten sprechen zu wollen? Mal ganz davon abgesehen, dass sie ihnen das Etikett „Frauen*“ anhängen, das zwar irgendwie ein wenig anders aussieht als „Frauen“, aber doch stark weiblich dominiert ist (6:1 nach Buchstaben).
Außerdem ist es ein großer verbaler Aufwand für eine sehr simple Aussage: Wir meinen alle außer heterosexuelle Männer. Das wäre eine klare Ansage, nicht so verdruckst. Wäre aber auch irgendwie diskriminierend, denn sehen wir den Fakten ins Auge: Heterosexuelle Männer sind in unserer Gesellschaft eine Minderheit, weil schon Männer an sich eine sind. Es gibt mehr Frauen.
„Egal wie du aussiehst oder als was du bei der Geburt eingeordnet wurdest – unser Feminismus schließt dich ein.“ Ja, zumindest wenn du inzwischen eingesehen hast, dass das mit dem Pimmel ein Irrtum der Natur war. Mir ist es peinlich, von diesem verqueren Feminismus eingeschlossen zu sein, denn natürlich verstehe ich mich nicht als „Frau*“. Zu wie viel Prozent muss ich mich als Mann* fühlen, damit ihr mich rauslasst?

 

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s