Unter Piraten 5.0: Auf dem Tisch tanzen

März 2015, ein Dreivierteljahr nach der Kommunalwahl. In Gotha rotten sich die Kommunalpolitiker der Thüringer Piraten zum Erfahrungsaustausch zusammen. Und die
Kommunalpolitikerin.
In der Planungsphase hatte ich angeboten, ein paar Worte zum Thema Pressemeldungen zu sagen. Daraus wurde im Handumdrehen der Crashkurs Öffentlichkeitsarbeit. Nach dem üblichen Kampf mit der Technik (mein Laptop hat nur HDMI, der Projektor nur VGA, der Laptop vom LaVo* erkennt meinen Stick nicht …) läuft die Präsentation. Allerdings ist inzwischen jemand auf Erkundung gegangen und hat festgestellt, dass es schon Kaffee und Kuchen gibt. Gut, dann halt Pause. Piraten kann man nicht von Kuchen fernhalten.
Während alle noch kauen, kommt die Presse – ein Journalist von der Thüringer Allgemeinen. Er fragt herum, woher wir so alle kommen, worüber wir reden … Irgendjemand drückt auf die Taste für den Bildwechsel. Folie Nummer 2:

ScheissJobDer Pressemensch stutzt, liest, dreht sich zu uns um und sagt: „Stimmt!“ Mit Ausrufezeichen, ich schwöre es.
Er bleibt, Kuchen kauend, während ich meinen Vortrag halte, den braven, rationalen Piraten-Stadträten erkläre, als Politiker müsste man bereit sein, auf dem Tisch zu tanzen. Ich sage ihnen, dass sie die Presse nicht mit Nicht-Nachrichten belästigen sollen. Meldet euch, wenn ihr was zu sagen habt. Der Pressemensch nickt. Seid laut, witzig, provokant, aber um Himmels willen nicht langweilig. Der Pressemensch nickt. Schreibt so, wie ihr sprechen würdet. Macht es anschaulich. Und macht es so, dass es auch eure Oma versteht.
Es ist eine völlig absurde Situation: Ich erkläre einem Lokalredakteur, wie man eine Pressemeldung schreibt, die die Lokalpresse auch veröffentlicht.
Am Ende sagt er, wenn wir Fotos hätten, dann sollten wir den Autor und die Freigabe zur Veröffentlichung dazu schreiben, sonst hätten die Redaktionen teilweise Angst, sie zu verwenden. Wieder etwas gelernt. Dann verabschiedet er sich mit den Worten, er müsste noch von einer „weltverändernden Frauentagsfeier“ berichten, und er wirkt ein bisschen wehmütig dabei.
Ich ergänze auf meinem mentalen Merkzettel: Wenn ihr Kuchen habt, dann teilt ihn mit der Presse.

* LaVO: Landesvorstand (Merke: Keinen Piratenslang benutzen! Die meisten Leser sind keine Piraten.)

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s