Jesenice: Hier wurde gearbeitet

Jesenice erinnert an Karl-Marx-Stadt, Taschenausgabe. Eine Stadt ohne wirkliches Zentrum, die üblichen Plattenbauten, in deren Erdgeschoss einst Läden alles bereithielten, was der sozialistische Mensch brauchte. Nun ja, fast alles und nicht immer. Katerstimmung. In der Stadt mangelt es an Menschen. Die Läden, die alles bereithalten, was man brauchen soll, sind nicht mehr in der Innenstadt. Da stellt man jetzt Zeichnungen von Schülern aus, damit es weniger leer aussieht. Unkraut wächst, wo man öffentlichen Raum schaffen wollte.
Neben den neuen Läden finde ich dann doch noch das Zentrum, mit Kirche und allem. Aber vor allem mit einem Stahlwerk, das früher einmal („bei Tito“, übersetzen die Slowenen das) das Herz der Stadt war. Mit Fördergeldern der EU hat man die Reste zu einem Museum gemacht. An den Pfeilern einer großen Halle hängen Fotos von denen, die früher da arbeiteten. Sie sind unendlich traurig.
Ich denke seither darüber nach, warum diese Fotos so eindeutig nach Sozialismus aussehen, nach DDR. Sie sind Arbeit, auf einen winzigen, fast intimen Moment verdichtet. Sie wirken, als hätte der Fotograf stundenlang in einer Werkhalle gesessen oder gestanden, bis er dieses eine Bild geschossen hatte. Sie sind authentisch. Die Menschen dürfen unvollkommen und individuell aussehen. Auf geheimnisvolle Weise gelingt es den Fotos, von der Würde der Arbeit zu erzählen. Arbeit, die es in Jesenice nicht mehr gibt.
Der Himmel weint dazu. Aber das ist nur ein Tiefdruckgebiet.

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s