Weltbürger mit Windeln

Der Großneffe ist ein Jahr alt. Sprache ist noch nicht so sein Ding. Was er sagt, könnte Deutsch sein, aber ebensogut auch Chinesisch oder Suaheli. Nur Eltern verstehen so etwas.
Auf der Jagd nach einem Weihnachtsgeschenk landete ich in der T-Shirt-Abteilung eines Babyausstatters. Ich war beeindruckt. Es gibt ja wunderliche Firmen wie meinen Arbeitgeber, die von einem Konstrukteur zuallererst erwarten, dass er fließend Englisch spricht. Da kann man nicht früh genug anfangen.
Die Aufschriften auf den T-Shirts für Kinder zwischen Null und Zwei sind englisch, und zwar alle. „Super Hero“, hängt neben „I am trouble“; „I’m cute“ neben „I love mum“ und neben der biologischen Addition „Mum + Dad = me“. Ist das jetzt die ganz frühe Frühförderung? Oder schlichte Blödheit? Die „Made in Jena“-T-Shirts, mit denen die Stadt ihre Neubürger eine Zeitlang zu begrüßen pflegte, fand ich ziemlich witzig. Immerhin kann man stolz darauf sein, dass die Stadt eine nennenswerte Kinderproduktion hat. Aber ich frage mich ernsthaft, warum man auf ein Kind schreiben sollte, dass es niedlich oder ein steter Quell des Verdrusses ist (Mädchen sind cute, Jungs trouble). Würde man das sonst nicht auch mitkriegen? Und ist das mit der Menschenwürde vereinbar? Wahrscheinlich verwendet man deshalb eine Fremdsprache, weil auf Deutsch sofort auffallen würde, wie bescheuert das eigentlich ist.

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s