Paradies 1.10: Es weihnachtet sehr

Der Dezember für mich mehr als ein bisschen anstrengend. Reisen quer durch Europa, Stadtrat, und dann, plötzlich und unerwartet: Weihnachten! Verdammte Axt, damit konnte keiner rechnen. Am 26.12., alles war zur Zufriedenheit abgearbeitet, brauchte ich deshalb dringend Auslauf. Was liegt näher als das Paradies? (Ja ja, der Ammerbacher Oberweg liegt näher. Meine Treppe auch …)
Das Paradies lässt keinen Zweifel daran aufkommen, welche Jahreszeit wir haben: todsicher Frühling. Alles blüht aufs Schönste. Paradiesische Zustände. Nur die Vögel halten sich zurück. Bis auf die unvermeidlichen Stockenten, die sich von Wegelagerei ernähren, paddelte nur noch ein Geheimdienstvogel herum, der immer dann untertauchte, wenn ich ihn zwecks Identifizierung fotografieren wollte.
Ab sofort werden die Tage übrigens wieder länger. Wenn das keine guten Aussichten sind.
(Auf eins der Bilder klicken, um die Galerie zu öffnen.)

Advertisements

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Biotope abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s