Notfallblog: Catch-22

COVID19 gefällt das … „Like“ von
Kryštof Hošek

„You mean there’s a catch?“
„Sure there’s a catch,“ Doc Daneeka replied. „Catch-22.“
Joseph Heller: Catch-22

Thüringen hat Astra-Zeneca für alle freigegeben. Mutmaßlich. Zum Verimpfen bei Hausärzten.
Der umpfzigste Anrufversuch hat Erfolg: Weder ist besetzt, noch meldet sich der freundliche Anrufbeantworter. Schwester Ditta ist dran.

„Ich weiß, die Leute rennen Ihnen die Bude ein …“
„Ja … Wann kriege ich einen Impftermin? Geht das nicht schneller? Kriege ich Biontech-Pfizer? Brauche ich ein Rezept? …“
„Ich auch … Ich habe gelesen, dass es Astra-Zeneca jetzt für alle gibt, ich …“
„Der Arzt verimpft Astra-Zeneca nicht an Leute unter 60.“
„Aber es ist freigegeben!“
„Er macht das trotzdem nicht.“
„Oh nein, dann dauert das noch mindestens drei Monate, bis ich einen Termin bekomme …“
„Warum?“
„Weil ich Astra-Zeneca nicht bekomme und was anderes auch nicht.“
„Wir haben auch Moderna und Biontech-Pfizer.“
„Und das könnte ich bekommen?! Kann ich da einen Termin …“
„Ich kann Ihnen aber nicht versprechen, dass wir die dann gerade haben, wenn Sie einen Termin bekommen. Wir müssen nehmen, was wir kriegen.“
„Also ich kriege jetzt keinen Termin???“
„Wir haben eine Warteliste mit 350 Patienten, und der Arzt entscheidet, wen er davon dran nimmt. Das geht nach Indikation. Aber natürlich hat auch einen Einfluss, wer wo auf der Liste steht …“
„Kann ich dann wenigstens auf die Warteliste?“
„Ja, das kann ich aufschreiben. Wir melden uns dann, wenn wir Ihnen einen Termin anbieten können.“

Thüringen hat Astra-Zeneca für alle freigegeben. Halleluja, ich bin jetzt Nummer 351 auf einer Warteliste, und da ich bis auf gelegentliche Rückenschmerzen gesund bin, werden mich wohl noch alle möglichen Leute überholen. Aber in fünf Jahren werde ich 60, dann komme ich in die Prio 3 … Und dann werden vermutlich nur noch Menschen bis 25 geimpft.

Über Heidrun Jänchen

Physikerin, Autorin von Fantasy und Science Fiction und als Mitglied der Bevölkerung engagierte und unangepasste Bürgerin
Dieser Beitrag wurde unter Das Universum & der Rest abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Notfallblog: Catch-22

  1. Lieschen Müller schreibt:

    Guten Morgen!
    Eine Impfung wird gewünscht, geht doch ganz einfach: Bitte melden Sie sich als Wahlhelfer bei der Stadtverwaltung. Ich zitiere mal von deren Homepage:

    „Wenn Sie Ihre Bereitschaft für eine Mitarbeit als Wahlhelfer*in erklären, erhalten Sie von uns eine Bestätigung, mit der Sie sich eigenverantwortlich um eine Impfung in den Impfzentren oder bei Ihrem Hausarzt kümmern können. Die Impfungen sind möglich, sobald Menschen der Prioritätgruppe 3 geimpft werden.“

    Hey, und Geld gibt es obendrein! Ab und zu den Nölmodus verlassen und nach ungewöhnlichen Lösungen suchen (früher manchmal als querdenken bekannt) kann helfen.
    Ein sonniges Wochenende wünscht
    Lieschen Müller

    • Heidrun Jänchen schreibt:

      Na, da zitiere ich doch mal das Bundeswahlgesetz §9:
      „(3) Niemand darf in mehr als einem Wahlorgan Mitglied sein. Wahlbewerber, Vertrauenspersonen für Wahlvorschläge und stellvertretende Vertrauenspersonen dürfen nicht zu Mitgliedern eines Wahlorgans bestellt werden.“
      Es ist mir als Listenkandidatin also gesetzlich verboten, mich als Wahlhelfer zu engagieren. Aber danke, dass Sie Ihren Belehrungsmodus verlassen und Verständnis dafür aufbringen, dass auch Kandidaten geimpft werden möchten! Jawohl, auch für Leute, denen es nicht gelingt, einen Impftermin zu bekommen, gilt das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s