Archiv der Kategorie: Literatur

Hofschranze versus Produktionseinsatz

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Schriftsteller vom Verkauf ihrer Bücher leben. Wenige tun das. Die anderen, wenn sie nicht ein Doppelleben als Vollzeit-Physiker führen, leben vom Zeitungsaustragen, Schreibkursen für Frührentner und schreibende Schüler, Stipendien und – Lesungen. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Politik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Mein zweites Leben

„Wir wollen eine Lesung machen, um für unser Buch zu werben. Pandemiegerecht natürlich online“, hatte Aiki geschrieben, und ich hatte zugestimmt. Bücher von Kleinverlagen brauchen alle Unterstützung, die sie kriegen können.Dann kam die zweite Mail mit der Information, das Ganze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Weniger ist mehr

Im Zeitungsdeutsch gibt es merkwürdige Moden, die sich zunächst unmerklich verbreiten, bis man das Gefühl hat, an jeder Ecke darüber zu stolpern. Eine davon ist der wachsende Rückgang, zum Beispiel der wachsende Kaufkraftrückgang in Italien. Das ist schlecht für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

BTW2021.4: Grüne Grammatik

Ich bin ein Mutant. Meine Superkraft ist Korrekturlesen. Ich schaue drei Sekunden auf eine Powerpoint-Folie mit zu viel Text und rufe: „In der vierten Zeile ist ein N zu viel!“ Ich kann nicht anders.Aber es gibt Fehler, die mich ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Staatlich alimentierte Spinnerei

Wahrscheinlich habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie es der Bundesregierung gelingt, Millionen für Beraterverträge auszugeben. Was tun die für ihr Geld?Abgeschlagen auf Platz 12 ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung, vielleicht weil die Bildung sowieso Ländersache ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Bilder, Machtworte und eine englische Zukunft

Manchmal brauche ich einen Tritt in den Hintern. Als die Exodus-Redaktion fragte, ob ich nicht etwas zum Thema Klimawandel schreiben wollte, war es genau das. Ich habe geschrieben. Das Ergebnis kann man in „Der grüne Planet“ lesen, und das Ergebnis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Mir komm späder nach

Die Zeiten sind trostlos. Normalerweise neige ich zum Galgenhumor, aber heute ist ein Stück Humor gestorben, und ich frage mich, was ich dazu sagen soll.1981 ging ich in die elfte Klasse – im sächsischen Rochlitz, das so sehr die Hauptstadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Ich fühle mich nicht gemeint

„Bei der Arbeit bin ich ein Mann“, habe ich dem Bayrischen Rundfunk gesagt. Sie fanden das witzig.Bei der Arbeit spielen meine Genitalien keine Rolle. Ich arbeite, denke und argumentiere wie die anderen Männer um mich herum. Das hat den Vorteil, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Universum & der Rest, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Verbal schwach

„Auch diejenigen, die sozial schwach sind, finden gerade bei uns ein Herz und Zuwendung – lassen Sie mich in diesem Zusammenhang ein Wort zu den Frauen sagen.“Friedrich Merz in seiner Bewerbungsrede für den CDU-Vorsitz Es gibt ein wunderbares, kurzes und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Notfallblog: Hellseher

Kaum hatte es COVID19 nach Europa geschafft, da hatte jemand herausgefunden, dass Dean R. Koontz vor 40 Jahren ein Buch über eine Pandemie geschrieben hatte, die im Jahr 2020 aus China kommt. Wow, wie konnte er das vorhersehen? Wahrscheinlich werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Politik | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar