Schlagwort-Archive: Euphemismus

Verbal schwach

„Auch diejenigen, die sozial schwach sind, finden gerade bei uns ein Herz und Zuwendung – lassen Sie mich in diesem Zusammenhang ein Wort zu den Frauen sagen.“Friedrich Merz in seiner Bewerbungsrede für den CDU-Vorsitz Es gibt ein wunderbares, kurzes und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Zum Schreien ungeeignet

Es gibt Menschen, die beharrlich behaupten (und vielleicht auch denken), wenn man die Sprache nur von allem Bösen reinigte, müsste die Welt zwangsläufig ein besserer Ort werden. Es gäbe keine Gewalt mehr, keine Diskriminierung, Friede auf Erden und den Menschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Universum & der Rest | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Sensible Abkürzungen

Die Arbeit am Aktionsplan Inklusives Jena erfordert sprachliche Härte. Er liest sich etwa so gut wie das Branchentelefonbuch. Ein Problem ist, dass auf dem Wege der Euphemismus-Treppe jedes einfache Wort durch ein kompliziertes Konstrukt ersetzt wird. Früher sagte man Krüppel, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jena, Politik | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Schmutzige Worte

Nirgendwo dreht sich die Euphemismus-Tretmühle so schnell wie bei den Themen Sex und Exkremente.* Man redet nicht gern, sondern deckt lieber den Klodeckel oder die Bettdecke darüber. Apropos Decken … Allerdings ist die deutsche Sprache da gar nicht so schlecht: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Universum & der Rest, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare